© Bilder: Mischa Blank

MZIA JAJANIDZE

Musikalisches Vollblut feiert Seele.

Die aus dem kaukasischem Georgien stammende und mehrfach preisgekrönte Pianistin Mzia Jajanidze hat ihren Kindheitstraum verwirklicht: im Land von Bach und Beethoven zu leben und zu spielen. In Deutschland hat sie ihre zweite Heimat gefunden und setzt hier nun als deutsche Pianistin ihre Laufbahn erfolgreich fort. Bereits mit acht Jahren ist sie mit einem Sinfonieorchester in Georgien aufgetreten. Während des Studiums an Musikhochschulen in Georgien und Deutschland wurde sie u.a. durch die Stiftung des georgischen Präsidenten sowie die Helene-Rosenberg-Stiftung gefördert. Mzia Jajanidze wurde mit zahlreichen Preisen bei internationalen Klavierwettbewerben in Europa und Asien ausgezeichnet, so u.a. dem Bechstein Hochschulwettbewerb (mit einem "unangefochten ersten Preis", so die NMZ), dem Lepthien Klavierwettbewerb und dem Korea Art Festival.

Programm 2018:
"Weltklassik am Klavier - Die Phantasie ist ein ewiger Frühling!"


Termine 2018:
Sonntag, den 25.02.2018 um 17:00 Uhr in Münster

Sonntag, den 04.03.2018 um 18:00 Uhr in Andernach

Samstag, den 21.04.2018 um 19:30 Uhr in Freiburg

Samstag, den 05.05.2018 um 17:00 Uhr in Kitzingen

Sonntag, den 15.07.2018 um 18:30 Uhr in Bad Oeynhausen

Sonntag, den 22.07.2018 um 16:00 Uhr in Bad Ems

Sonntag, den 19.08.2018 um 17:00 Uhr in Altena

Sonntag, den 23.09.2018 um 17:00 Uhr in Meerbusch

Sonntag, den 14.10.2018 um 17:00 Uhr in Birkenfeld

Sonntag, den 21.10.2018 um 17:00 Uhr in Sulzburg-Laufen

Sonntag, den 11.11.2018 um 17:00 Uhr in Stuttgart - Feuerbach

Sonntag, den 18.11.2018 um 17:00 Uhr in Aachen

Sonntag, den 16.12.2018 um 17:00 Uhr in Remscheid

Montag, den 31.12.2018 um 17:00 Uhr in Rysum





<< Zurück zur Übersicht