Programm


© Bilder: Jo Titze

 Abendprogramm (PDF)Programm
 Flyer (PDF)Flyer
 Plakat (JPG)Plakat
 Plakat (PDF)Plakat



<< Zurück zur Übersicht
Sonntag, den 17.12.2017 um 17:00 Uhr in Sulzburg-Laufen
"Weltklassik am Klavier - Rockin' over the world!"
MAYA ANDO
BACH, BEETHOVEN, RACHMANINOW, SKRJABIN und GERSHWIN


"Weltklassik am Klavier - Rockin' over the world!"

JOHANN SEBASTIAN BACH
Italienisches Konzert F-Dur BWV 971
(Ohne Tempo-Bezeichnung)
Andante
Allegro Vivace

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 16 G-Dur op. 31 Nr. 1
I. Allegro vivace
II. Adagio grazioso
III. Rondo. Allegretto - Presto

SERGEJ RACHMANINOW
Aus: Préludes op. 23
Nr. 2 B-Dur

- Pause -

ALEXANDER SKRJABIN
Acht Etüden op. 42
Nr. 1 Des-Dur
Nr. 2 fis-Moll
Nr. 3 Fis-Dur
Nr. 4 Fis-Dur
Nr. 5 cis-Moll
Nr. 6 Des-Dur
Nr. 7 f-Moll
Nr. 8 Es-Dur

GEORGE GERSHWIN
Rhapsody in Blue


MAYA ANDO
Maya Ando, geboren 1987 in Shizuoka/Japan, ist bereits diplomierte Solistin und Kammermusikerin. Insbesondere ihre Konzerte mit verschiedenen Themen sind außergewöhnlich und bringen eine ganz neue Ebene in die klassische Musikwelt. Dazu zählen auch Auftritte mit dem FüBA-Orchester, dem Nordwestdeutschen Philharmonie Orchester und Auftritte als Solo- und Kammermusikerin bei den Bayreuther Festspiele 2014. 2015 wurde sie zu den steirischen Festspielen nach Graz eingeladen.

Maya Ando hat zahlreiche Erfolge bei internationalen Wettbewerbe erlangt, so u.a. den 1. Preis beim Musikwettbewerb „Don Vincenzo Vitti“ (Italien) 2011 und den 1. Preis beim „22th international Johannes Brahms Wettbewerb“ (Österreich).

Ihre Konzerttätigkeit erstreckt sich über verschiedenen Länder Europas und Japan.


"Weltklassik am Klavier - Rockin' over the world!"
Rockin' over the world.... ein Programm, das kaum vielfältiger sein könnte. Ein bisschen verrückt, aber es gibt einen roten Faden... Bachs italienisches Konzert und Beethovens 16. Sonate sind herrliche Kompositionen, die die heiteren Facetten der Komponisten zeigen. Das Werk von Bach erzeugt ein fast mediterranes Flair, und auch der 2. Satz von Beethovens Sonate ist an italienischen Arien orientiert. Am Schluss der ersten Hälfte umarmt uns Rachmaninows Préludes B-Dur - ein großes, russisches Pathos! Die späteren Werke von Skrjabin zeigen hingegen einen völlig anderen Charakter. Die Etüden aus op. 42 haben einen geradezu impulsiven Charakter, und die Klangzauberei, die daraus hervor geht, führt uns auf eine besondere Ebene. Wir haben fast das Gefühl, in jedem Moment die Sterne des Universums leuchten zu sehen... Zum Schluss rockt der Konzertflügel mit Elementen aus Swing und Jazz: Rhapsody in Blue von George Gershwin!


>> Jetzt reservieren!



Hotline für Ticketbuchungen 01805 700 733 (0,14 € / Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, bei Anrufen aus dem Mobilfunknetz können die Kosten abweichen) - 7 Tage / 24 Std.