Programm


© Bilder: Patrick Bontant

 Abendprogramm (PDF)Programm
 Flyer (PDF)Flyer
 Plakat (JPG)Plakat
 Plakat (PDF)Plakat



<< Zurück zur Übersicht
Sonntag, den 23.07.2017 um 17:00 Uhr in Hamburg Harburg
"Weltklassik am Klavier - Große Sonate und kleine Kostbarkeiten!"
KATHARINA TREUTLER
SCHUBERT und GRIEG


"Weltklassik am Klavier - Große Sonate und kleine Kostbarkeiten!"

FRANZ SCHUBERT
Klaviersonate Nr. 21 B-Dur D 960
1. Molto moderato.
2. Andante sostenuto
3. Scherzo: Allegro vivace con delicatezza - Trio.
4. Allegro, ma non troppo - Presto.

- Pause -

EDWARD GRIEG
Aus dem Volksleben op. 19
I. Auf den Bergen
II. Norwegischer Brautzug
III. Aus dem Carneval
Aus: Liederarrangements op. 41
III. Hjertets Melodier af H.C. Andersen: Jeg elsker dig Nr. 3
Aus: Lyrische Stücke Heft V op. 54
III. Zug der Zwerge Nr. 3
IV. Notturno Nr. 4
Aus: Peer Gynt Suite I op. 46
IV. In der Halle des Bergkönigs Nr. 4


KATHARINA TREUTLER
Katharina Treutlers Spiel wird als temperamentvoll, präzise und elegant beschrieben. In Erfurt geboren, konzertiert sie in Europa, Asien und den USA -solistisch und mit renommierten Orchestern wie dem London Symphony Orchestra, der San Francisco Symphony, dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra und dem Tokyo Philharmonic Orchestra. Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe und studierte in Hannover, Tokyo, Paris, Madrid und Freiburg. Zu ihren Lehrern zählen Bernd Goetzke, Jacques Rouvier, Dmitri Bashkirov und Eric le Sage. Sie spielte das erste Klavierkonzert von Johannes Brahms mit dem Orchester der Deutschen Kinderärzte ein und nahm in den Abbey Road Studios das Klavierkonzert Final Fantasy von Uematsu mit dem London Symphony Orchestra auf, das in mehr als zehn Ländern die Spitze der iTunes-Klassik-Charts erreichte.


"Weltklassik am Klavier - Große Sonate und kleine Kostbarkeiten!"
Im September 1828 vollendet Schubert seine letzte Klaviersonate - nicht einmal mehr zwei Monate bis zu seinem frühen Tod im Alter von 31 Jahren.
Er entfaltet in dieser Sonate das ganze Spektrum der menschlichen Gefühle und berührt und überwältigt durch ihren Reichtum an Empfindungen. Im Laufe von vierzig Minuten bietet Schuberts Klaviersonate D960 musikalisch die Fülle eines ganzen Lebens.
Edvard Grieg ist der bedeutendste norwegische Komponist des 19. Jahrhunderts und bekannt dafür, dass er sich intensiv mit dem Liedgut, der Volksmusik, dem Sagenschatz und der Natur seines Landes auseinandersetzte. Dank seiner Vorliebe für kleinere Formen, hören Sie sieben vitale und ausdrucksstarke Stücke, von denen der „Zug der Zwerge“ und „In der Halle des Bergkönigs“ zu seinen populärsten zählen.

>> Jetzt reservieren!