Programm


© Bilder: Lin Chen

 Abendprogramm (PDF)Programm
 Flyer (PDF)Flyer
 Plakat (JPG)Plakat
 Plakat (PDF)Plakat



<< Zurück zur Übersicht
Samstag, den 21.07.2018 um 17:00 Uhr in Bad Rehburg
"Weltklassik am Klavier - Nussknacker trifft Waldstein - von Bach bis Bolero!"
LIN CHEN
BACH, SCHUMANN, TSCHAIKOWSKY, BEETHOVEN und RAVEL


"Weltklassik am Klavier - Nussknacker trifft Waldstein - von Bach bis Bolero!"

JOHANN SEBASTIAN BACH
Partita Nr. 6 e-Moll BWV 830

ROBERT SCHUMANN
Abegg-Variationen op. 1

- Pause -

PETER TSCHAIKOWSKY
Nussknacker Suite op. 71
Nr. 12 Trepak - Russischer Tanz

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 21 C-Dur op. 53
I. Allegro con brio
II. Introduzione: Adagio molto (attacca)
III. Rondo. Allegretto moderato - Prestissimo

MAURICE RAVEL
Bolero M. 81


LIN CHEN
Lin Chen wurde 1981 in Tianjin / China geboren. Sie erhielt mit vier Jahren ihren ersten Klavierunterricht bei Prof. Yang Ling. Sie studierte bei Profs. Ling Yuan und A. Sokolov und schloss mit Bestnoten ab. Lin war dann die jüngste Lehrerin im Tianjin Konservatorium. Anschließend verfeinerte sie ihre Kenntnisse mit Prof. B. Goetzke an der HMT Hannover. Sie erhielt mehrere Preise bei internationalen Wettbewerben, u.a. bei Hongkong Asia und beim Oslo Grieg Wettbewerb sowie ein Stipendium von Yamaha in Japan. Lin Chen konzertierte in China, Deutschland, Japan, im Fernsehen und im TV bei der Mozartiade in Augsburg. Schon heute ist Lin Chen eine Pianistin, die auf zahlreiche Solo-Auftritte in bekannten Konzertsälen wie z.B. der Smetana Hall in Prag verweisen kann, aber auch eine Künstlerin, die mit bekannten Orchestern auftritt.

"Weltklassik am Klavier - Nussknacker trifft Waldstein - von Bach bis Bolero!"
In Anlehnung an die Französischen und Englischen Suiten nannte Albert Schweitzer die Partita von Bach: Deutsche Suiten.

Der Name der Abegg Variationen von Schumann geht auf den Namen einer Dame zurück, deren Buchstabenkombination des Nachnamens A-B-E-G-G zu einem Motiv aus den gleichnamigen Noten verarbeitet wurde.

Die Geschichte Nußknacker und Mausekönig wurde von E. T. A. Hoffmann geschrieben. Alexandre Dumas’ Version der Geschichte wurde später von Pjotr Iljitsch Tschaikowski vertont und gehört zu einem der populärsten Ballette.

Mehr als alle anderen Beethoven-Sonaten trägt die Waldstein-Sonate Züge eines Klavierkonzerts ohne Orchester.

Der Bolero, ein Orchesterstück des französischen Komponisten Maurice Ravel der gleichnamigen Tanzgattung wurde von ihm selbst auf das Klavier transkribiert.

>> Jetzt reservieren!