Programm


© Bilder: Andrej Kleer

 Abendprogramm (PDF)Programm
 Flyer (PDF)Flyer
 Plakat (JPG)Plakat
 Plakat (PDF)Plakat



<< Zurück zur Übersicht
Sonntag, den 23.12.2018 um 17:00 Uhr in Altena
"Weltklassik am Klavier - Die Zauberflöte zu vier Händen!"
AACHENER KLAVIERDUO
... und weitere weltberühmte Ouvertüren zu schönsten Opern


"Weltklassik am Klavier - Die Zauberflöte zu vier Händen!"
Ludwig van Beethoven

Sonata op. 6 D-Dur
Variationen über ein Thema vom Grafen von Waldstein
Marsch Nr. 1 und Nr. 2 aus „Drei Märsche“ op. 45

Camille Saint-Saëns
Variationen über ein Thema von Beethoven op. 35


Pause


Wolfgang Amadeus Mozart
Ouverture Zauberflöte
(arr. von Alexander von Zemlinszky)

Carl Czerny
Ouverture charactéristique et brillante op. 54

Giaccomo Rossini
Ouverture Der Barbier von Sevilla
(arr. von Max Schultze)

Vincenzo Bellini
Ouverture Norma
(arr. von Hugo Ulrich)

Wolfgang Amadeus Mozart
Ouverture Die Hochzeit des Figaro
(arr. von Max Schultze)




AACHENER KLAVIERDUO
Als eines der harmonischsten Klavierduos mit zauberhaft persönlichem Klang bei höchstedler Interpretationsintelligenz und Musikalität bezeichnet die Weltkritik das Aachener Klavierduo. Die beiden Ukrainer Alina Wesselowski und Dmitri Wesselowski fanden im Jahr 2007 als Duo zusammen. Nachdem sie Preisträger von internationalen Wettbewerben für Klavierduos geworden sind (Valberg - Frankreich, Bialystok - Polen), führen die Musiker eine aktive weltweite Konzerttätigkeit als Ensemble aus. Im 2011 erhielt das Duo den Spezialpreis des Chopin-Instituts Warschau. Im Fach Klavierduo (mit Abschluss des Aufbaustudiums) waren die Musiker Meisterschüler der Professoren H.-P. und V. Stenzl an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Seit 2012 sind beide Gastdozenten an der nationalen Musikakademie Ukraine in Odessa.

"Weltklassik am Klavier - Die Zauberflöte zu vier Händen!"
Weltklassik heißt Sie eigentlich heute zu „Theater und Klavier“ willkommen: Schwerpunkt des Programms sind nämlich Klavierfassungen von musikalischen Bühnenstücken und von Ouvertüren zu weltberühmten Opern. Mozarts "Zauberflöte" und "Die Hochzeit des Figaro", Bellinis "Norma", Rossinis "Der Barbier von Sevilla". Auch den Klavierwerken von Beethoven, Saint-Saens und Czerny ist das Theatralische nicht fremd. Es scheint, alle diese Stücke sind mit der Theateratmosphäre, mit ihrer Festlichkeit und unverbindlichem Plaudern eng verwandt. Manchmal hört man in der Musik das Flüstern von Theatergästen, sieht fast auch ihre Kleidung, fühlt das Wehen von Damenfächern, erlebt leidenschaftliche Gefühle von Operndarstellern und genießt die Klänge des Orchesters!

>> Jetzt reservieren!