Programm


© Bilder: Thomas Peter

 Abendprogramm (PDF)Programm
 Flyer (PDF)Flyer
 Plakat (JPG)Plakat
 Plakat (PDF)Plakat



<< Zurück zur Übersicht
Sonntag, den 08.04.2018 um 17:00 Uhr in Aachen
"Weltklassik am Klavier - die Mondscheinsonate - und ein Selbstporträt!"
MIKHAIL MORDVINOV
BACH, BEETHOVEN und SCHUMANN


"Weltklassik am Klavier - die Mondscheinsonate - und ein Selbstporträt!"

JOHANN SEBASTIAN BACH
Chromatische Fantasie und Fuge d-Moll BWV 903

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 13 Es-Dur op. 27 Nr. 1
I. Andante
II. Allegro molto e vivace
III. Adagio con espressione
IV. Allegro vivace
Sonate Nr. 14 cis-Moll op. 27 Nr. 2
I. Adagio sostenuto
II. Allegretto
III. Presto agitato

- Pause -

ROBERT SCHUMANN
Kreisleriana op. 16
Nr. 1 Äußerst bewegt d-Moll
Nr. 2 Sehr innig und nicht zu rasch B-Dur
Nr. 3 Sehr aufgeregt g-Moll
Nr. 4 Sehr langsam B-Dur
Nr. 5 Sehr lebhaft g-Moll
Nr. 6 Sehr langsam Es-Dur
Nr. 7 Sehr rasch c-Moll
Nr. 8 Schnell und spielend g-Moll


MIKHAIL MORDVINOV
Mikhail Mordvinov wurde gleich durch zwei überragende Wettbewerbserfolge bekannt: Er ist Sieger des Robert-Schumann-Wettbewerbs Zwickau 1996 und des Franz-Schubert-Wettbewerbs Dortmund 1997.

Ab dem 7. Lebensjahr besuchte er die Klavierklasse an der Moskauer Gnessin-Musikschule. Es folgte ein Studium an der Russischen Gnessin-Akademie für Musik; 1996/97 wurde er als "Bester Student des Jahres" ausgezeichnet. Er belegte ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

Das Publikum schätzt seine Innigkeit und die Vitalität seines Spiels, echte Leidenschaft und edlen Geschmack, virtuoses Können und die Reife seiner Interpretationen. Seine natürliche Musikalität und vom Kindesalter ausgebildete Anschlagskultur basieren auf genauer Intuition und breiter Schule - tief verwurzelt in der alten russischen Klaviertradition.

"Weltklassik am Klavier - die Mondscheinsonate - und ein Selbstporträt!"
Die revolutionäre Chromatische Fantasie und Fuge von J. S. Bach, ein beliebtes Werk der romantischer Zeit der Klaviervirtuosen, gehört zu Bachs bedeutenden Kompositionen und galt schon zu seiner Zeit als einzigartiges Meisterwerk. Die beide Sonaten von Beethoven sind in ihrer Gestaltung weit über die herkömmliche Sonatenform ausgegangen. Die Nr. 13 ist mit Ihrer zusammengebundenen Sätzen sehr einer Fantasie ähnlich. Die ungewöhnliche Satzfolge und Tempi prägen die Mondscheinsonate, die Franz Liszt auch dadurch charakterisierte, dass er den zweiten Satz als „eine Blume zwischen zwei Abgründen“ bezeichnete. Die berühmte Kreisleriana von Schumann, ein Schlüsselwerk der romantischen Klavierliteratur, führt uns durch die fantastische von E.T.A.Hoffmann inspirierte Welt, in der man auch Schumanns Selbstporträt wiederfindet.

>> Jetzt reservieren!



Hotline für Ticketbuchungen 01805 700 733 (0,14 € / Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, bei Anrufen aus dem Mobilfunknetz können die Kosten abweichen) - 7 Tage / 24 Std.