Programm


© Bilder: Timur Gasratov

 Abendprogramm (PDF)Programm
 Flyer (PDF)Flyer
 Plakat (JPG)Plakat
 Plakat (PDF)Plakat



<< Zurück zur Übersicht
Sonntag, den 08.04.2018 um 18:30 Uhr in Bad Oeynhausen
"Weltklassik am Klavier - Beethovens bunte Welt kostbarer Bagatellen!"
TIMUR GASRATOV
BEETHOVEN, LJADOV, LISZT und BARTÓK


"Weltklassik am Klavier - Beethovens bunte Welt kostbarer Bagatellen!"

LUDWIG VAN BEETHOVEN
7 Bagatellen op. 33
Es-Dur Nr. 1
C-Dur Nr. 2
F-Dur Nr. 3
A-Dur Nr. 4
C-Dur Nr. 5
D-Dur Nr. 6
As-Dur Nr. 7
11 Neue Bagatellen op. 119
g-Moll Nr. 1
C-Dur Nr. 2
D-Dur Nr. 3
A-Dur Nr. 4
c-Moll Nr. 5
G-Dur Nr. 6
C-Dur Nr. 7
C-Dur Nr. 8
a-Moll Nr. 9
A-Dur Nr. 10
B-Dur Nr. 11
6 Bagatellen op. 126
G-Dur Nr. 1
g-Moll Nr. 2
Es-Dur Nr. 3
B-Dur Nr. 4
G-Dur Nr. 5
Es-Dur Nr. 6
Bagatelle c-Moll WoO 52
Bagatelle C-Dur WoO 56

- Pause -

ANATOLIJ LJADOV
Bagatelle op. 30

FRANZ LISZT
Bagatelle sans tonalité S. 216 a

BÉLA BARTÓK
14 Bagatellen op. 6


TIMUR GASRATOV
Timur Gasratov debütierte bereits mit 10 Jahren als Komponist und mit 14 Jahren als Pianist. Seine Ausbildung begann in der berühmten Stoljarski-Musikschule in Odessa, aus der u.a. auch David Oistrach und Emil Gilels hervorgingen. Er verfeinerte sein pianistisches Können weitergehend auch in Freiburg und Saarbrücken.Sein Spiel überzeugt in hohem Maße durch die Reife seiner Interpretationen, seine Innigkeit und seine grandiose Virtuosität. In den vergangenen Jahren wurde er deshalb mit 12 Preisen bei internationalen Klavier- und Kammermusik-Wettbewerben in Europa ausgezeichnet, u.a. bei den Wettbewerben Walter Gieseking, Schura Tscherkasski, Undamaris und Emil Gilels. Seit 2007 unterrichtet Timur Gasratov klassisches Klavier an der Hochschule für Musik Freiburg und konzertiert regelmäßig als Solist und Kammermusiker.

"Weltklassik am Klavier - Beethovens bunte Welt kostbarer Bagatellen!"
Was bedeutet eigentlich Bagatelle? - Die "Bagatelle" (franz.) ist eine "Kleinigkeit" und bezeichnet ein kleines Werk für Klavier. In der Musik sind Bagatellen zumeist zyklisch nicht gebundene Einzelstücke nicht zu ernsten Charakters, vergleichbar mit dem "Moment Musikal" oder dem "Albumblatt". Die berühmtesten sind von den zwei Titanen der Klassischen und der Moderne komponiert, von Ludwig van Beethoven und Béla Bartók. Was könnte so eine Kleinigkeit für einen Philosophen der Musik bedeuten und was könnte es für einen Folkloristen sein, der auch Bahnbrecher der moderner Musikentwicklung war? Auf diese spannende Frage kann man im Bagatellenkonzert eine Antwort finden!


>> Jetzt reservieren!