Programm

JULIAN (JOO-YOUNG) KIM

"Weltklassik am Klavier - Etüden von Chopin - Sonate von Beethoven!"
CHOPIN, BEETHOVEN, Scarlatti und RACHMANINOW

FRÉDÉRIC CHOPIN
Études Buch I op. 10
1. C-Dur
2. a-Moll
3. E-Dur
4. cis-Moll
5. Ges-Dur
6. es-Moll
7. C-Dur
8. F-Dur
9. f-Moll
10. As-Dur
11. Es-Dur
12. c-Moll - Revolution

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 2 A-Dur op. 2 Nr. 2
I. Allegro vivace
II. Largo appassionato
III. Scherzo: Allegretto
IV. Rondo: Grazioso

- Pause -

SERGEJ RACHMANINOW
Aus: Études-Tableaux op. 39
3. fis-Moll
4. h-Moll
5. es-Moll
6. a-Moll
8. d-Moll
9. D-Dur

DOMENICO SCARLATTI
Sonate E-Dur K 380
Sonate C-Dur K 487
Sonate d-Moll K 1
Sonate d-Moll K 141
Sonate d-Moll K 9
Sonate C-Dur K 159


"Weltklassik am Klavier - Etüden von Chopin - Sonate von Beethoven!"
Chopins Etüden gelten als Grundlage eines revolutionären Stils am Klavier. Op. 10, die erste Gruppe von 12 Sammlungen von Etüden, wurde zwischen 1829 und 1832 komponiert. Chopin war zu dieser Zeit 23 Jahre alt und bereits sowohl als Komponist als auch als Pianist in den Pariser Salons berühmt. Dort machte er auch die Bekanntschaft von Liszt und widmete ihm das gesamte Werk: "À mon ami Franz Liszt". Beethovens Klaviersonate Nr. 2 in A-Dur op. Nr. 2 wurde 1796 veröffentlicht und war eine von drei Joseph Haydn gewidmeten Sonaten. Op. 39 ist die zweite Gruppe von Klavieretüden, die von Rachmaninow komponiert wurden. Sie ist sehr umfangreich und - virtuos! Scarlattis 555 Klaviersonate sind alle einsätzig. Sie wurden für Harpsicord und auch für die ersten Klaviere komponiert.

<< Zurück zum Künstler