Programm


© Bilder: Chad Johnston

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat

 Zum Kalender
 hinzufügen (ICS)
Zum Kalender hinzufgen





<< Zurück zur Übersicht
Samstag, den 11.08.2018 um 17:00 Uhr in Papenburg
"Weltklassik am Klavier - Bilder einer Ausstellung !"
GEORGY TCHAIDZE
TSCHAIKOWSKY, MUSSORGSKY


"Weltklassik am Klavier - Bilder einer Ausstellung !"

PETER TSCHAIKOWSKY
Aus: Die Jahreszeiten op. 37bis
Juni - Barkarole
Grand Sonata op. 37
1. Moderato e risoluto G-Dur
2. Andante non troppo quasi Moderato e-Moll
3. Scherzo. Allegro giocoso G-Dur
4. Finale. Allegro vivace G-Dur

- Pause -

MODEST MUSSORGSKY
Bilder Einer Ausstellung
Promenade
02. Der Zwerg
03. Das alte Schloss
04. Tuileries (Streit der Kinder nach dem Spiel)
05. Bydlo
06. Ballett der Küken in ihren Eierschalen
07. Samuel Goldberg und Schmuÿle
08. Der Marktplatz von Limoges (Die große Neuigkeit)
09. Die Katakomben (Eine römische Totengruft)
10. Die Hütte auf Hühnerfüßen (Baba-Jaga)
11. Das Bogatyr-Tor (in der alten Hauptstadt Kiew)


GEORGY TCHAIDZE
Der 1988 in St. Petersburg geborene Georgy Tchaidze erhielt im Alter von 7 Jahren Violin- und Klavierunterricht. Er absolvierte sein Studium bei Nina Feoktistova in N. Nowgorod, bei Sergej Dorensky in Moskau und bei Klaus Hellwig an der Universität der Künste in Berlin. Unter Tchaidzes zahlreichen Wettbewerbserfolgen sei vor allem der 1. Preis bei der kanadischen Honens Competition genannt, den er 2009 errang. 2015 gewann er dann die Top of the World Competition im norwegischen Tromsø. Georgy Tchaidze stellte sich in den vergangenen Jahren bereits mit Klavierabenden im Berliner Konzerthaus, im Amsterdamer Concertgebouw, in der New Yorker Carnegie Hall und in der Londoner Wigmore Hall. Georgy hat bereits drei CDs vorgelegt: Kammermusik mit dem Cecilia String Quartett, ein Schubert-Album und Werke von Medtner, Mussorgsky und Prokofjew.

"Weltklassik am Klavier - Bilder einer Ausstellung !"
In diesem Programm werden zwei großartige Kompositionen vorgestellt, die in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts in Russland komponiert wurden.
Die erste Hälfte ist der Musik von Peter Tschaikowsky gewidmet. Nach der herrlich melancholischen Barkarole aus seinem bekannte Zyklus "Jahreszeiten", folgt ein sehr monumental und groß angelegtes Stück – seine "Grande Sonate, op.37".
In der zweiten Programmhälfte erklingen die berühmten "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky - eine Klaviersuite, die er zum Gedenken an seinen Freund Viktor Hartmann komponierte. Gleichermaßen lassen sich die einzelnen Stücke aber auch als Reise durch das Leben ansehen: ein Abenteuer durch das Himmlische und Irdische, durch das süße Märchen und die grausame Realität, durch den Tod zur Auferstehung.

>> Jetzt reservieren!