Programm


© Bilder: Jo Titze

 Abendprogramm (PDF)Programm
 Flyer (PDF)Flyer
 Plakat (JPG)Plakat
 Plakat (PDF)Plakat



<< Zurück zur Übersicht
Samstag, den 29.06.2019 um 17:00 Uhr in Rysum
"Weltklassik am Klavier - Die Kunst der Fuge einmal anders!"
MARIE ROSA GÜNTER
BACH und SCHUMANN


"Weltklassik am Klavier - Die Kunst der Fuge einmal anders!"

JOHANN SEBASTIAN BACH
Präludium und Fuge Buch II Nr. 6 d-Moll BWV 875

ROBERT SCHUMANN
4 Fugen - Fuge Nr. 1 d-Moll op. 72 Nr. 1
Nicht schnell
Davidsbündlertänze op. 6

- Pause -

JOHANN SEBASTIAN BACH
Präludium und Fuge Buch II Nr. 5 D-Dur BWV 874

ROBERT SCHUMANN
Aus: 7 Stücke in Fughettenform op. 126
Nicht schnell, leise vorzutragen a-Moll Nr. 1
Humoresque B-Dur op. 20


MARIE ROSA GÜNTER
Die in Braunschweig geborene Pianistin Marie Rosa Günter konnte schon in jungen Jahren durch zahlreiche Erfolge auf sich aufmerksam machen. So gewann sie u.a. den internationalen Steinway Wettbewerb sowie den internationalen Grotrian Wettbewerb. Sie ist Stipendiatin des Deutschen Musikwettbewerbs und wurde infolgedessen in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Ihre Debut CD mit den Goldbergvariationen von J.S. Bach, erschienen beim Label "GENUIN classics", wurde von der Presse einschlägig gelobt und mit dem "Pizzicato Supersonic Award" ausgezeichnet. Im Moment absolviert Marie Rosa Günter ihr Konzertexamen an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Professor Bernd Goetzke.

"Weltklassik am Klavier - Die Kunst der Fuge einmal anders!"
Das J.S. Bach als Meister der Fuge gilt, bleibt natürlich unangefochten! Aber auch die großen Komponisten der Romantik packte zuweilen der Ehrgeiz sich den Kontrapunkt nach allen Regeln der Kunst vorzuknüpfen: umso spannender ist es, die fugatische Begegnung von Bach und Schumann nun einmal live zu erleben! Aus polyphoner Dichte schälen sich sodann zwei große Klavierwerke Schumanns heraus. Der Titel Humoresque sollte dabei nicht in die Irre führen: Schumann selbst bezeichnete das Werk als "wenig lustig, vielleicht sogar mein Melancholischstes". Der Humor ist hier vielmehr im Sinne einer geistreichen Herausarbeitung von Kontrasten zu sehen. Diese stehen sicherlich auch im Zeichen seiner innerer Charaktere Florestan (aufbrausend-forsch) und Eusebius (sanft-zurückhaltend), die in den facettenreichen Davidbündlertänzen erneut zu Wort kommen.




>> Jetzt reservieren!