Programm


© Bilder: Neda Navaee

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat

 KalendereintragKalendereintrag




<< Zurück zur Übersicht
Samstag, den 30.01.2021 um 17:00 Uhr in Rysum
"Weltklassik am Klavier - Klangwelten!"
ESTHER BIRRINGER
HAYDN und BEETHOVEN


"Weltklassik am Klavier - Klangwelten!"

FRANZ JOSEPH HAYDN
Sonate Nr. 37 D-Dur Hob. XVI:37

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 21 - Waldstein C-Dur op. 53
I. Allegro con brio
II. Introduzione: Adagio molto (attacca)
III. Rondo. Allegretto moderato - Prestissimo

- Pause -

CLAUDE DEBUSSY
Images 2ème série
1. Cloches à travers les feuilles
2. Et la lune descend sur le temple qui fut
3. Poissons d'or
L'Isle joyeuse L 106


ESTHER BIRRINGER
Esther Birringer ist gern gesehener Gast bei Festivals im In- und Ausland, verfügt über ein breites Solo- und Kammermusikrepertoire und hat sich neben ihrer solistischen Tätigkeit einen Namen als gefragte Kammermusikerin gemacht. Esther Birringers CD-Einspielungen in Zusammenarbeit mit der Geigerin Lea Birringer haben Kritiker und Fachpresse begeistert und u.a. Nominierungen für den Preis Der Deutschen Schallplattenkritik und die ICMA erhalten. Zu ihren Mentoren zählen Karl-Heinz Kämmerling, Pascal Devoyon, Cécile Ousset und Arie Vardi. 2013 beendete sie ihr Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover mit dem Konzertexamen. Sie erhielt zahlreiche erste Preise und Auszeichnungen bei internationalen Klavier- und Kammermusikwettbewerben.

"Weltklassik am Klavier - Klangwelten!"
Joseph Haydn gilt als Urgestein der klassischen Epoche. Seine über 50 Klaviersonaten sind voller Abwechslung zwischen ernsten und humorvollen Elementen. Kontrast und Überraschung sind weitere typische Charakteristika. Sie bilden die Basis, auf der Beethoven später seine Sonaten formte und weiterentwickelte. Seine dem Grafen Ferdinand Ernst von Waldstein gewidmete Sonate ist eine der bekanntesten und virtuosesten. Er greift durch Passagen mit langem Pedal und langen Trillern schon seinen späten Sonaten voraus.
Debussys impressionistischer Stil mit seiner charakteristischen Farbigkeit der Klänge und ausgefallenen Harmonik thematisiert immer wieder das Wasser und malt es klanglich aus. Er entführt uns in exotische Welten, die uns Raum und Zeit vergessen lassen.

>> Jetzt reservieren!