Programm

MZIA JAJANIDZE

"Weltklassik am Klavier - Feuertanz! De Falla und Beehovens dritte Sonate!"
BEETHOVEN, HAYDN, BACH, DE FALLA und SCHUBERT

JOHANN SEBASTIAN BACH
Französische Suite Nr. 2 c-Moll BWV 813

FRANZ JOSEPH HAYDN
Sonate Nr. 6 G-Dur Hob. XVI:6
I. Allegro
II. Menuetto
III. Allegro molto

FRANZ SCHUBERT
Allegretto c-Moll D 915
Ungarische Melodie h-Moll D 817

- Pause -

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 3 C-Dur op. 2 Nr. 3
I. Allegro con brio
II. Adagio
III. Scherzo: Allegro
IV. Allegro assai

MANUEL DE FALLA
Danza ritual del fuego - Feuertanz


"Weltklassik am Klavier - Feuertanz! De Falla und Beehovens dritte Sonate!"
Im Laufe des 17. Jahrhunderts entwickelte sich aus Zusammenführung verschiedener europäischer Tanzformen die Form der heute bekanntesten Suite mit einer festgefügten Abfolge von vier Tänzen: Allemande (deutsch), Courante (französisch), Sarabande (spanisch) und Gigue (englisch).Die Bezeichnung ,,Französische" Suiten ist jedoch erst später entstanden und stammt nicht von Bach persönlich. Er selbst nannte seine Kompositionen lediglich ,,Suites pour le clavecin".
Beethoven widmete genauso wie Nr.1 und 2 auch die Sonate Nr.3 seinem Lehrer Joseph Haydn, den er sehr verehrte und wählte folglich auch für diese Sonate die dem Haydnschen Modell entsprechende viersätzige Form.
De Falla war ein Spezialist für Nächtliches: In dieser Weise verherrlicht auch der Ausschnitt aus "El amor brujo" die Magie der Nacht im Süden Spaniens.


<< Zurück zum Künstler