Programm

NADEJDA VLAEVA

"Weltklassik am Klavier - Eine Reise durch die Welt der Phantasien - Liebestod und Jagdsonate!"
KLENGEL, BEETHOVEN, MENDELSSOHN-BARTHOLDY, LISZT, BACH, BRAHMS und SKRJABIN

PAUL KLENGEL
Intermezzo g-Moll op. 55

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 18 - Jagd Es-Dur op. 31 Nr. 3
I. Allegro
II. Scherzo. Allegretto vivace
III. Menuetto. Moderato e grazioso
IV. Presto con fuoco

FELIX MENDELSSOHN-BARTHOLDY
Fantasie über das irländische Lied 'The Last Rose of Summer' E-Dur op. 15

FRANZ LISZT
Isoldes Liebestod S. 447

- Pause -

JOHANN SEBASTIAN BACH
Prelude - Bearbeitung: Alexander Siloti h-Moll BWV 855

JOHANNES BRAHMS
Fantasien op. 116
1. Capriccio d-moll
2. Intermezzo a-Moll
3. Capriccio g-Moll
4. Intermezzo E-Dur
5. Intermezzo e-Moll
6. Intermezzo E-Dur
7. Capriccio d-Moll

ALEXANDER SKRJABIN
Sonate Nr. 2 gis-Moll op. 19
I. Andante
II. Presto


"Weltklassik am Klavier - Eine Reise durch die Welt der Phantasien - Liebestod und Jagdsonate!"
Es geht auf eine Reise durch die reiche Welt der musikalischen Phantasien! Die Phantasie von Mendelssohn basiert auf dem bekannten irischen Lied: "Die letzte Rose des Sommers". Diese jagende Melodie faszinierte auch Beethoven und Berlioz und beide nutzten sie. Die Phantasie von Brahms besteht aus sieben reichhaltigen und phantasievollen Miniaturen. Sie zeigen Brahms' tiefe philosophische Seite und seine Meisterschaft auch in der kleinen Form. Die Sonate-Phantasie von Scrjabin wurde vom Mondlicht auf dem See inspiriert. Während der erste Satz die Ruhe der Nacht an der Küste repräsentiert, zeigt der zweite die Wirkung des Sturms auf den Ozean. Weiterhin zu hören in diesem Konzert: ein Intermezzo des wenig bekannten Paul Klengel, eine Transkription eines Präludiums von Bach, den tragischen Liebestod der Isolde von Franz Liszt und als Hommage an das diesjährige "Geburtstagskind" Beethoven seine sonnige und energiegeladene Jagd-Sonate.


<< Zurück zum Künstler