Programm

DUO EVA-MARIA WEINREICH & TOMOHITO NAKAISHI

"Weltklassik am Klavier - Ich denke dein... - Von der Moldau bis an die Donau!"
Beethoven, Schubert und Smetana - zu vier Händen

Ludwig van Beethoven (1770- 1827):
Sechs Variationen über das Lied „Ich denke dein“ WoO 74

Franz Schubert (1797- 1828):
Fantasie f-moll D 940

Max Reger (1873- 1916):
Drei Walzer aus op. 22 (Zweites Heft)
– Moderato (quasi Andantino)
– Vivace
– Allegro vivace

Bedrich Smetana (1824- 1884):
„Moldau“
aus dem Zyklus „ Mein Vaterland“
(original arrangiert vom Komponisten)

PAUSE

Sergej Rachmaninow (1873- 1943):
Six Morceaux op.11
– Barcarolle
– Scherzo
– Russisches Lied
– Walzer
– Romanze
– Slava

Johann Strauss (Sohn) (1825-1899):
Walzer „ An der schönen blauen Donau“
(Arrangement: Duo FourTe)



"Weltklassik am Klavier - Ich denke dein... - Von der Moldau bis an die Donau!"
Die musikalische Reise beginnt in Wien, wo Beethovens Variationen über das Gedicht "Nähe des Geliebten" von Johann Wolfgang von Goethe sowie Schuberts berühmte Fantasie in f-Moll entstanden sind. Beide Komponisten widmeten ihre Werke (heimlich) verehrten Klavierschülerinnen. Danach geht es über Weiden/ Oberpfalz, wo der 25-jährige Max Reger nach einer Lebenskrise die Walzer op. 22 schrieb, nach Tschechien zu den Quellen der Moldau. Smetana arrangierte sein Orchesterwerke so souverän, dass in der Klavierbearbeitung einige melodisch-harmonische Details zum Vorschein kommen, die sonst vom Orchesterklang überdeckt werden. Nach der Pause erklingen musikalische Szenen aus dem russischen Land- und Salonleben von Sergej Rachmaninow. Die Reise endet wieder in Wien an der schönen blauen Donau von Johann Strauss, arrangiert mit neuen musikalischen Ideen vom Duo FourTe.

<< Zurück zum Künstler