Programm

JAN ČMEJLA

"Weltklassik am Klavier - Sonaten, Barcarolle, Arabesque & Carnaval !"
BEETHOVEN, CHOPIN, SKRJABIN und SCHUMANN

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770-1827)
Sonate Nr. 3 op. 31 in Es-Dur
I. Allegro
II. Scherzo. Allegretto vivace
III. Minuet. Moderato e grazioso - Trio
IV. Presto con fuoco

FRÉDÉRIK CHOPIN (1810-1849)
Barcarolle in Fis-Dur op. 60

ALEXANDER SKRJABIN (1871-1915)
Sonate Nr. 5 op. 53

- Pause -

ROBERT SCHUMANN (1810-1856)
Arabesque in C-Dur op. 18

ROBERT SCHUMANN (1810-1856)
Carnaval op. 9
I. Préambule, II. Pierrot, III. Arlequin, IV. Valse noble, V. Eusebius, VI. Florestan, VII. Coquette, VIII. Réplique, IX. Sphinxes, X. Papillons, XI. A.S.C.H.-S.C.H.A. (Lettres dansantes), XII. Chiarina, XIII. Chopin, XIV. Estrella, XV. Reconnaissance, XVI. Pantalon et Colombine, XVII. Valse
allemande, XVIII. Paganini, XIX. Aveu, XX. Promenade, XXI. Pause, XXII. Marche des Davidsbündler contre les Philistins



"Weltklassik am Klavier - Sonaten, Barcarolle, Arabesque & Carnaval !"
Das Programm beginnt mit einer fröhlichen Sonate von Beethoven, die keine langsamen Sätze enthält. Die Sonate erhielt den Titel "Die Jagd", weil eines ihrer Themen an einen Hornruf erinnert. Es folgt die Barcarolle von Chopin, die eines seiner wichtigsten Spätwerke ist und aus impressionistischen "Farben" besteht. Den Abschluss der ersten Hälfte bildet ein Stück in Fis-Dur, ebenfalls eine Barcarolle. Eine anspruchsvolle Sonate von Skrjabin, die geheimnisvolle Harmonien und Stimmungen enthält. Skrjabin war ein großer Bewunderer Chopins und es wird deutlich, dass er in diesem Stück ihm huldigt, aber auch beginnt, ihn zu vergessen. Die zweite Hälfte ist dem Lieblingskomponisten des Pianisten, Schumann, gewidmet. Sie beginnt mit der zarten "Arabesque" und schließlich endet das Konzert mit dem prächtigen "Carnaval".

<< Zurück zum Künstler