Programm

ALEXEY LEBEDEV

"Weltklassik am Klavier - Beethovens Waldstein trifft Romantik!!"
CHOPIN, BEETHOVEN und LISZT

FRÉDÉRIC CHOPIN
Mazurkas op. 68
1. C-Dur
2. a-Moll
3. F-Dur
4. f-Moll

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 21 - Waldstein C-Dur op. 53
I. Allegro con brio
II. Introduzione: Adagio molto (attacca)
III. Rondo. Allegretto moderato - Prestissimo

- Pause -

FRANZ LISZT
Klaviersonate h-Moll S. 178
I. Lento assai-Allegro energico
II. Andante sostenuto
III. Allegro energico
IV. Andante sostenuto - Lento assai


"Weltklassik am Klavier - Beethovens Waldstein trifft Romantik!!"
Frederic Chopin machte unmissverständlich klar, dass Seine Mazurken keine Tanzstücke waren. Sie beinhalten neben folkloristischen Merkmalen auch lyrische Elemente oder wie Schumann sagte: irgendeinen poetischen Zug, etwas Neues in der Form oder Ausdruck, welche ein konzentriertes Zuhören verlangen. Das virtuoses und sehr energisches Werk die Klaviersonate Nr. 21 op. 53 „Waldstein“ ist eine dreisätzige Sonate von Ludwig van Beethoven. Gewidmet ist sie dem Freund und Förderer Grafen Waldstein und entstand im Jahr 1803. Die Klaviersonate h-Moll von Liszt gilt als bedeutende und technisch anspruchsvolle Musik der Romantik. Als Höhepunkt im Werk von Franz Liszt entstand sie 1849-1853. Zur Uraufführung brachte sie Hans von Bülow im Januar 1857 in Berlin. Widmungsträger ist Robert Schumann, der Liszt die Fantasie C-Dur gewidmet hatte.

<< Zurück zum Künstler