Programm


© Bilder: Sunghoon Simon Hwang

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat

 KalendereintragKalendereintrag




<< Zurück zur Übersicht
Sonntag, den 09.02.2020 um 17:15 Uhr in Gehrden
"Weltklassik am Klavier - As-Dur-Sonate von Beethoven - h-Moll-Sonate von Chopin!"
SUNGHOON SIMON HWANG
BEETHOVEN, CHOPIN, FAURÉ


"Weltklassik am Klavier - As-Dur-Sonate von Beethoven - h-Moll-Sonate von Chopin!"

GABRIEL FAURÉ
Nocturne op. 33 Nr. 2

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 31 As-Dur op. 110
I. Moderato cantabile molto espressivo
II. Scherzo: Allegro molto
III. Adagio ma non troppo. Fuga: Allegro ma non troppo

FRÉDÉRIC CHOPIN
Rondo Es-Dur op. 16

- Pause -

FRÉDÉRIC CHOPIN
Barcarolle Fis-Dur op. 60
Sonate Nr. 3 h-Moll op. 58
I. Allegro maestoso
II. Scherzo - Molto vivace
III. Largo
IV. Finale - Presto non tanto


SUNGHOON SIMON HWANG
Der Konzertpianist Simon Hwang zählt zu den herausragenden Pianisten seiner Generation. Sowohl in Europa als auch in Asien gastierte er mit zahlreichen Orchestern. Er gewann mehr als 40 Preise bei renommierten internationalen Wettbewerben und erhielt neun Sonder- und Interpretationspreise. Es folgten zahlreiche Einladungen zu diversen internationalen Musikfestivals. Mit dem Wunsch, verschiedene abendländische kulturelle Traditionen zu erkunden und unterschiedliche pianistische Schulen kennenzulernen, setzte er seine Studien in drei Ländern fort: in Rom an der "Accademia nazionale di Santa Cecilia", in Paris an der "École normale de musique" und an der Musikhochschule Hannover. Er wurde in die Jury des internationalen Klavierwettbewerbs Claude Bonneton, Euterpe, G.Raciti berufen. Im Jahr 2012 erschien seine CD "Artist Poetry".

"Weltklassik am Klavier - As-Dur-Sonate von Beethoven - h-Moll-Sonate von Chopin!"
Faurés Nocturnes gelten allgemein - gemeinsam mit den Barkarollen - als die größten Klavierwerke des Komponisten. Das Nocturne op.33 Nr.2 öffnet sich mit einer glockenartigen Passage: Faure sagte, es sei unbewusst das Geräusch entfernter Glocken, die er häufig als Junge hörte. Beethovens Sonate Nr. 31 As-Dur op.110 entstand 1821 und - wie in allen späten Klaviersonaten - verlagert Beethoven den Schwerpunkt in den letzten Satz: insbesonders in Arioso und Fuga. Chopins Barkarolle op. 60 ist ein großartiges, weitläufiges Werk, in dem auf die Konvention der Barcarola verwiesen wird: ein Lied der venezianischen Gondoliere. Die Klaviersonate Nr. 3 op. 58 - im Jahr 1844 komponiert und der Gräfin Emilie de Perthuis gewidmet - gilt zusammen mit der vorangegangenen Sonate als eine der technisch und musikalisch schwierigsten Kompositionen Chopins.

>> Jetzt reservieren!