Programm


© Bilder: Uta Rometsch

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat

 KalendereintragKalendereintrag




<< Zurück zur Übersicht
Sonntag, den 27.09.2020 um 17:00 Uhr in Münster
"Weltklassik am Klavier - Beethovens Waldstein-Sonate und die Polonaise von Chopin!"
TIMUR GASRATOV
BACH, MOZART, BEETHOVEN und CHOPIN


"Weltklassik am Klavier - Beethovens Waldstein-Sonate und die Polonaise von Chopin!"

JOHANN SEBASTIAN BACH
Toccata d-Moll BWV 913

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Sonate Nr. 6 D-Dur KV 284
I. Allegro
II. Rondeau en Polonaise
III. Andante

- Pause -

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 21 - Waldstein C-Dur op. 53
I. Allegro con brio
II. Introduzione: Adagio molto (attacca)
III. Rondo. Allegretto moderato - Prestissimo

FRÉDÉRIC CHOPIN
Polonaise As-Dur op. 53


TIMUR GASRATOV
Timur Gasratov debütierte bereits mit 10 Jahren als Komponist und mit 14 Jahren als Pianist. Seine Ausbildung begann in der berühmten Stoljarski-Musikschule in Odessa, aus der u.a. auch David Oistrach und Emil Gilels hervorgingen. Er verfeinerte sein pianistisches Können weitergehend auch in Freiburg und Saarbrücken.Sein Spiel überzeugt in hohem Maße durch die Reife seiner Interpretationen, seine Innigkeit und seine grandiose Virtuosität. In den vergangenen Jahren wurde er deshalb mit 12 Preisen bei internationalen Klavier- und Kammermusik-Wettbewerben in Europa ausgezeichnet, u.a. bei den Wettbewerben Walter Gieseking, Schura Tscherkasski, Undamaris und Emil Gilels. Seit 2007 unterrichtet Timur Gasratov klassisches Klavier an der Hochschule für Musik Freiburg und konzertiert regelmäßig als Solist und Kammermusiker.

"Weltklassik am Klavier - Beethovens Waldstein-Sonate und die Polonaise von Chopin!"
In der ersten Ausgabe wurde die Waldstein-Sonate als „Sonata Grande“ übertitelt – nicht umsonst, denn Beethovens Zeigenossen kritisierten die Sonate als „zu lang“. Damals wussten sie noch nicht, dass 1819 noch die doppelt so lange „Hammerklavier“-Sonate folgen würde! Die Intensität der drei Sätze ist nicht nur eine Herausforderung für den Pianisten, sondern verlangt auch vom Zuhörer Konzentration. Gewidmet ist die Sonate dem Grafen von Waldstein, der eine wichtige Rolle im künstlerischen Erfolg Beethovens spielte und dessen Gunst ihm sogar ein Stipendium zum Studium bei Josef Haydn in Wien ermöglichte.
Intensive Emotionen ganz anderer Art verspricht auch die bekannte As-Dur-Polonaise von Chopin. Seine Geliebte George Sand gab ihr den Beinamen „Heroisch“, weil die Musik genau der Gewitterstimmung der Französischen Revolution 1848 entsprach.

>> Jetzt reservieren!