Programm


© Bilder: Sunghoon Simon Hwang

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat

 KalendereintragKalendereintrag




<< Zurück zur Übersicht
Sonntag, den 14.11.2021 um 17:15 Uhr in Gehrden
"Weltklassik am Klavier - Nocturne, Bolero, Etüden - Chopin und seine Welt!"
SUNGHOON SIMON HWANG
CHOPIN, FAURE, MOZART


"Weltklassik am Klavier - Nocturne, Bolero, Etüden - Chopin und seine Welt!"

GABRIEL FAURÉ
Aus: Nocturnes op. 33
2. B-Dur

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Neun Variationen über ein Menuett von Duport D-Dur KV 573

FRÉDÉRIC CHOPIN
Aus: Nocturnes op. 48
1. c-Moll
Bolero a-Moll op. 19

- Pause -

FRÉDÉRIC CHOPIN
Études Buch I op. 10
1. C-Dur
2. a-Moll
3. E-Dur
4. cis-Moll
5. Ges-Dur
6. es-Moll
7. C-Dur
8. F-Dur
9. f-Moll
10. As-Dur
11. Es-Dur
12. c-Moll - Revolution


SUNGHOON SIMON HWANG
Der Konzertpianist Simon Hwang zählt zu den herausragenden Pianisten seiner Generation. Sowohl in Europa als auch in Asien gastierte er mit zahlreichen Orchestern. Er gewann mehr als 40 Preise bei renommierten internationalen Wettbewerben und erhielt neun Sonder- und Interpretationspreise. Es folgten zahlreiche Einladungen zu diversen internationalen Musikfestivals. Mit dem Wunsch, verschiedene abendländische kulturelle Traditionen zu erkunden und unterschiedliche pianistische Schulen kennenzulernen, setzte er seine Studien in drei Ländern fort:
in Rom an der "Accademia nazionale di Santa Cecilia",
in Paris an der "École normale de musique" und
an der Musikhochschule Hannover.
Er wurde in die Jury des internationalen Klavierwettbewerbs Claude Bonneton, Euterpe, G. Raciti berufen. Im Jahr 2012 erschien seine CD "Artist Poetry".

"Weltklassik am Klavier - Nocturne, Bolero, Etüden - Chopin und seine Welt!"
Faure ist ein bedeutender Komponist des Impressionismus.
seine Nocturne hat wunderschöne Klangesdüfte, aber auch Verwirbelungen.

Im Anschluss hören wir die Duport-Varationen von Mozart, und hier kann man wirklich klassische Anschlagskunst geniessen. Gefühlsmässig das Stück sehr abwechslungsreich - fast wie ein Theaterstück.

Sodann folgen zwei Werke von Chopin, eine Nocturne und ein Bolero! Die poetische Klangwelt mit Chopin ist so umfassend, dass man jede Sekunde genießen kann.

Alle Etüden von Chopin sind brillant - allerdings auch sehr schwer zu spielen... Aber sie sind auch ausnehmend musikalisch und so herrlich poetisch: Poesie pur! Es gilt als außergewöhnliche technische wie musikalische Herausforderung, alle Etüden in einem Programm zu präsentieren. Jede einzelne Etüde ist als eigene pianistische Hürde mit individuellem Charme zu verstehen.

>> Jetzt reservieren!