Programm


© Bilder: Thomas Zydatiß

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat

 KalendereintragKalendereintrag




<< Zurück zur Übersicht
Freitag, den 05.03.2021 um 19:30 Uhr in Düsseldorf
"Weltklassik am Klavier - Lebendig und tänzerisch - Mozart und Mazurken!"
SIJIA MA
MOZART, DEBUSSY, CHOPIN und RAVEL

Dieses Konzert ist LEIDER abgesagt!

"Weltklassik am Klavier - Lebendig und tänzerisch - Mozart und Mazurken!"

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Sonate Nr. 10 C-Dur KV 330
I. Allegro moderato
II. Andante cantabile
III. Allegretto

CLAUDE DEBUSSY
Pour le piano
1. Prélude
2. Sarabande
3. Toccata

- Pause -

FRÉDÉRIC CHOPIN
Vier Mazurken op. 41
1. cis-Moll - Maestoso
2. e-Moll - Andantino
3. B-Dur - Animato
4. As-Dur - Allegretto

MAURICE RAVEL
Le Tombeau de Coupérin M. 68
1. Prélude
2. Fugue
3. Forlane
4. Rigaudon
5. Menuet
6. Toccata


SIJIA MA
Sijia Ma wurde 1996 in China geboren und bekam mit vier Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Seit 2008 arbeitet sie mit Prof. Gruzman und Prof. Kalachev.

Mit 16 Jahren begann sie das Studium Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Prof. Hubert Rutkowski. In dieser Zeit gewann Sijia Ma bereits Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben (z.B. beim 58. Grotrian-Steinweg Klavierwettbewerb, bei der Elise-Meyer-Stiftung sowie den Steinway-Förderpreis in Hamburg.)

Im Mai 2017 schloss sie ihr Bachelorstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg mit voller Punktzahl ab und begann ihr Masterstudium im Konzertfach Klavier.

Sijia Ma absolvierte Meisterkurse bei Osipenko, Goetzke, Lubimov, Demidenko und Karl-Heinz Kämmerling. Als Solistin und Kammermusikerin hat sie bereits Konzerte in Deutschland, Poland und verschiedenen Städten Chinas gegeben - darunter erfolgten auch zahlreiche Einladungen zu bedeutenden Festivals.

Sie wird gefördert vom Career-Center HfMT und von der Gisela und Erich Andreas-Stiftung unterstützt.

"Weltklassik am Klavier - Lebendig und tänzerisch - Mozart und Mazurken!"
Eine bunte Mischung von Werken aus der Wiener Klassik, dem Impressionismus und der Romantik! Die sonnige Sonate KV 330 von Mozart, hat der Komponist angeblich während eines Pariser Sommers komponiert. Die Mazurken von Chopin, ursprünglich eigentlich Tanzmusik, werden nicht mehr als Tanzbegleitung verwendet. Chopin drückt seine Liebe zur Heimat und den Stolz auf sein Land in Form von polnischer Tanzmusik aus. Zum Impressionismus: Debussy und Ravel. In Frankreich besonders herausragend ist auch die impressionistische Musik. Sie ist wie die Sprache: leicht, geschmeidig und mit etwas Humor in den Augenwinkeln, aber auch manches Mal mit Würde und Eleganz. Die Ziele der klassischen Musik an sich waren aber auch Vernunft, Balance, Perfektion und Ewigkeit, und auch sie sind ein unverzichtbarer, wichtiger Bestandteil im Blut aller französischen Musiker.

>> Jetzt reservieren!