Programm


© Bilder: Chad Johnston

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat

 KalendereintragKalendereintrag




<< Zurück zur Übersicht
Donnerstag, den 03.03.2022 um 19:00 Uhr in Hamburg City
"Weltklassik am Klavier - Für Hamburg - Lieder ohne Worte!"
GEORGY TCHAIDZE
MENDELSSOHN, SCHUBERT, RACHMANINOW

Programm ohne Pause

"Weltklassik am Klavier - Für Hamburg - Lieder ohne Worte!"
FELIX MENDELSSOHN-BARTOLDY
Fünf Lieder ohne Worte

op. 19b, Nr. 1 E-Dur
op. 30, Nr. 2 b-Moll
op. 67, Nr. 5 hMoll
Ein Lied ohne Worte (ca. 1841) F-Dur
op. 67, Nr.2 fis-Moll

FRANZ SCHUBERT
Zwei Impromptus aus op. 142

As-Dur
B-Dur

SERGEJ RACHMANINOW
Acht Preludes aus op. 23 und 32




GEORGY TCHAIDZE
Der 1988 in St. Petersburg geborene Georgy Tchaidze erhielt im Alter von sieben Jahren Violin- und Klavierunterricht. Er absolvierte sein Studium bei Nina Feoktistova in N. Nowgorod, bei Sergej Dorensky in Moskau und bei Klaus Hellwig an der Universität der Künste in Berlin. Unter Tchaidzes zahlreichen Wettbewerbserfolgen sei vor allem der 1. Preis bei der kanadischen Honens Competition genannt, den er 2009 errang. 2015 gewann er dann die Top of the World Competition im norwegischen Tromsø. Georgy Tchaidze bewies sich in den vergangenen Jahren bereits mit Klavierabenden im Berliner Konzerthaus, im Amsterdamer Concertgebouw, in der New Yorker Carnegie Hall und in der Londoner Wigmore Hall. Georgy hat bereits drei CDs vorgelegt: Kammermusik mit dem Cecilia String Quartett, ein Schubert-Album und Werke von Medtner, Mussorgsky und Prokofjew.

"Weltklassik am Klavier - Für Hamburg - Lieder ohne Worte!"
Dieses Programm ist eine wunderschöne Mischung verschiedener Stile und Techniken: die bunte Welt der romantischen Musik mit Werken von Mendelssohn, Schubert und Rachmaninow ist repräsentiert.
Während der Zeit der Romantik war das Genre der Klavierminiatur besonders wichtig. Oft waren solch kleine Werke nicht für die großen Bühnen geeignet, sondern für intime, gemütliche und häusliche Aufführungen. Es war Musik, die in Kreisen von engen Freunden und Musikliebhaber gespielt und genossen werden sollte. Die Atmosphäre des gemeinsamen Musizierens bewirkt eine ganz besondere Stimmung - und eine unglaubliche Innigkeit dieser Musik: die unaussprechliche Herrlichkeit dieser Musik wird einfach zusätzlich von verschiedenen Seiten beleuchtet.
In den dunklen Zeiten ist diese Friedensinsel, die Musik, die Liebe und Schönheit ausstrahlt, vielleicht etwas, das wir alle so dringend brauchen. (Georgy Tchaidze)

>> Jetzt reservieren!