Programm


© Bilder: Photojong

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat

 KalendereintragKalendereintrag




<< Zurück zur Übersicht
Sonntag, den 25.09.2022 um 17:00 Uhr in Rösrath
"Weltklassik am Klavier - Alle Préludes von Chopin - und weitere Mosaike!"
SARAH (SEULA) JEON
SCHUMANN, SZYMANOWSKI und CHOPIN


"Weltklassik am Klavier - Alle Préludes von Chopin - und weitere Mosaike!"

ROBERT SCHUMANN
Arabesque C-Dur op. 18

FRÉDÉRIC CHOPIN
Scherzo Nr. 4 E-Dur op. 54

KAROL SZYMANOWSKI
Variationen b-Moll op. 3

- Pause -

FRÉDÉRIC CHOPIN
Préludes op. 28
1. C-Dur, 2. a-Moll, 3. G-Dur, 4. e-Moll, 5. D-Dur, 6. b-Moll, 7. A-Dur, 8. fis-Moll, 9. E-Dur, 10. cis-Moll, 11. H-Dur, 12. gis-Moll, 13. Fis-Dur, 14. es-Moll, 15. Des-Dur, 16. b-Moll, 17. As-Dur, 18. f-Moll, 19. Es-Dur, 20. c-Moll, 21. B-Dur, 22. g-Moll, 23. F-Dur, 24. d-Moll


SARAH (SEULA) JEON
Sarah (SeulA) Jeon wurde in Seoul, Südkorea geboren und hat 2013 den Bachelor in Sookmyung Women’s University abgeschlossen. 2018 hat sie die Aufnahmeprüfung für den Master an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bestanden und bei Professor Balazs Szokolay studiert. Nach dem Masterabschluss wurde sie 2021 an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim aufgenommen wo sie in der Klasse von Prof. Wolfram Schmitt-Leonardy im Studiengang "Konzertexamen“ studiert. Im Jahr 2019 gewann sie den 2. Preis beim internationalen Mozart Wettbewerb in Berlin. Im Jahr 2021 erreichte sie den 1. Preis beim internationalen Laszlo Spezzaferri Wettbewerb in Verona, Italien und den ersten Preis im Internationalen Klavierwettbewerb in Quebec, Kanada.

"Weltklassik am Klavier - Alle Préludes von Chopin - und weitere Mosaike!"
Chopin Preludes, op.28
Mit der Spannung zwischen düsterer Melancholie, poetischer Melodieseligkeit und kraftvoll aufflammender Leidenschaft dokumentiert die Sammlung die Stimmungsbreite des Chopinschen Œuvres ebenso wie dessen zukunftsweisende Harmonik.

Chopin Scherzo nr.4 op.54
Nr.4 ist das E-Dur im Allgemeinen ruhiger im Temperament, obwohl es immer noch einige außergewöhnlich leidenschaftliche und dramatische Momente besitzt. Das Scherzo ist in Sonatenrondoform gehalten und geht zu einem Trio in cis-Moll über, das auf einem polnischen Volkslied basiert.

Schumann Arabeske op.18
Der Titel Arabeske gibt erneut einen Hinweis auf das Wesen des Stückes, das etwas Ornamentales, gefällig Verziertes hat, indem eine innig-schlichte Melodie von zarten Figuren umspielt wird.



>> Jetzt reservieren!