Programm


© Bilder: Jo Titze

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat

 KalendereintragKalendereintrag




<< Zurück zur Übersicht
Samstag, den 10.12.2022 um 17:00 Uhr in Papenburg
"Weltklassik am Klavier - Französische Ouvertüre, polnische Walzer, japanische Haiku!"
MAYA ANDO
BACH, ANDO, CHOPIN und STRAUSS


"Weltklassik am Klavier - Französische Ouvertüre, polnische Walzer, japanische Haiku!"

JOHANN SEBASTIAN BACH
Französische Ouvertüre h-Moll BWV 831
I. Ouvertüre
II. Courante
III. Gavotte I-II
IV. Passepied I-II
V. Sarabande
VI. Bourrée I-II
VII. Gigue
VIII. Echo

- Pause -

MAYA ANDO
Haiku - vier ersten Phantasien
Sommer
Herbst
Winter
Frühling

FRÉDÉRIC CHOPIN
Aus: Walzer op. 34
2. a-Moll

JOHANN STRAUSS
Schatz-Walzer aus der Operette 'Der Zigeunerbaron' - Bearbeitung: Ernö von Dohnany


MAYA ANDO
Maya Ando, geboren 1987 in Shizuoka, Japan, fiel bereits als kleines Kind durch ihre musikalische Begabung auf. Eine Melodie, die sie nur einmal hörte, sang sie spielerisch sofort auswendig nach.
Heute sind ihre Konzerte durch die gewählten Themenschwerpunkte außergewöhnlich und bringen damit eine neue Facette in die klassische Musikwelt. Dazu zählen auch Auftritte mit den „Festival Strings Lucerne“, der Nordwestdeutschen Philharmonie und Auftritte als Solo- und Kammermusikerin bei den Bayreuther Festspielen 2014.
Maya Ando hat zahlreiche Erfolge bei internationalen Wettbewerben erlangt, so u.a. den 1. Preis beim Musikwettbewerb "Don Vincenzo Vitti" (Italien) 2011 und den 1. Preis beim "22th international Johannes Brahms Wettbewerb" (Österreich).
„Ihre künstlerische Persönlichkeit befähigt Maya Ando zu einer Kommunikation, die für das Publikum ein Erlebnis wird!“ (Prof. Roland Krüger).

"Weltklassik am Klavier - Französische Ouvertüre, polnische Walzer, japanische Haiku!"
Bach stellte die französische Ouvertüre als Suite zusammen, um die wichtigsten Einflüsse der französischen höfischen (Tanz-) Musik auf die deutsche Kunstmusik darzustellen. Die Struktur ist ähnlich wie in seinen großen Orchestersuiten. Es ist ein Höhepunkt des Genres.
Maya Ando hat sich durch vier traditionelle Haiku zu einem Jahreszeiten-Zyklus inspirieren lassen. Darin lässt sie die Stimmungen der Natur und die feinen Empfindungen der extrem kurzen, japanischen Gedichte mit musikalischen Mitteln ganz neu aufleben.
In diese poetische Stimmung hinein erklingt der nostalgische Walzer von Chopin, den er auch seinen Lieblingswalzer nannte.
Dohnanyi arrangierte den Schatzwalzer für Klaviersolo. Eine charmant-virtuose Paraphrase, in der sich Wiener Melodienseligkeit mit pianistischer Brillanz verbindet.

>> Jetzt reservieren!