Programm


© Bilder: Fumiko Tagami

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat

 KalendereintragKalendereintrag




<< Zurück zur Übersicht
Sonntag, den 01.10.2023 um 17:00 Uhr in Gehrden
"Weltklassik am Klavier - Das intellektuelle Klangspiel - Impromptus und Karneval !"
Shoko Kawasaki
SCHUMANN, HAYDN, RAVEL


"Weltklassik am Klavier - Das intellektuelle Klangspiel - Impromptus und Karneval !"


Franz Schubert
Aus: Vier Impromptus D 899 op. 90
1. c-Moll


Frédéric Chopin
Impromptu Nr. 1 As-Dur op. 29

Fantasie-Impromptu cis-Moll op. posth. 66

Fantasie f-Moll op. 49


Claude Debussy
Aus: Préludes 2e livre
7. "General Lavine" - excentric

12. Feux d'artifice


- Pause -


Robert Schumann
Carnaval op. 9
I. Préambule, II. Pierrot, III. Arlequin, IV. Valse noble, V. Eusebius, VI. Florestan, VII. Coquette, VIII. Réplique, IX. Sphinxes, X. Papillons, XI. A.S.C.H.-S.C.H.A. (Lettres dansantes), XII. Chiarina, XIII. Chopin, XIV. Estrella, XV. Reconnaissance, XVI. Pantalon et Colombine, XVII. Valse allemande, XVIII. Paganini, XIX. Aveu, XX. Promenade, XXI. Pause, XXII. Marche des Davidsbündler contre les Philistins


Shoko Kawasaki
"Mit Noblesse und Präzision überzeugte die Japanerin Shoko Kawasaki", so die Süddeutsche Zeitung. Ihre Dissertation, welche die Klavieretüden von G. Ligeti zum ersten Mal aus der Sicht eines Pianisten analysiert, erarbeitete sie an der Tokyo National University of fine Arts. Zudem schloss sie den Studiengang Zertifikatsstudium Meisterklasse an der HMT München ab. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, wie dem “Ennio Porrino” oder dem “Massarosa International Piano Competition”. Sie konzertiert in Europa, Asien, den USA und Kuba. Viele ihrer Auftritte wurden für das Fernsehen oder Radio aufgezeichnet. Zahlreiche Zeitungen schätzen ihre Auftritte hoch ein. 2017 erschien ihr Soloalbum „VISIONS“. Es erhielt in der Fachzeitschrift die Höchstwertung. Inzwischen erschien „VISIONS II“! Sie ist zudem als “Henle App Official Promotion Manager” für den G. Henle Verlag tätig.

"Weltklassik am Klavier - Das intellektuelle Klangspiel - Impromptus und Karneval !"
Es gibt viele verschiedene Arten, wie ein Komponist sein Herz durch seine eigene Musik ausdrückt. Konstruktiv geplant wie bei Beethoven oder spontan fließend komponiert bei Mozart. Die heutigen Werke von Schubert, Chopin, Debussy und Schumann sind Werke bei denen die Komponisten mit Klängen zum Spaß "spielen". Ich würde diese Art der Kompositionen Klangspiele nennen. In den Impromptus bei zwei Komponisten kann man hören, wie schon der Titel zeigt, dass die Komponisten die spontanen Notenfiguren als Klangspiel zusammengefügt haben und Schumann hat vier ausgesuchte Buchstaben in vier Töne übersetzt und überall im Carnaval verstreut. Das intellektuelle Klangspiel der Komponisten verwandelt sich in emotionale Musik, die die Ohren des Zuhörers anregt.

>> Jetzt reservieren!