Programm


© Bilder: privat

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat





<< Zurück zur Übersicht
Samstag, den 17.02.2024 um 17:00 Uhr in Mönchengladbach
"Weltklassik am Klavier - Sehnsucht nach Wien - Spotlight an: Schubert!"
Matsuri Yoshida
Bach, Mozart, Liszt und Schubert


"Weltklassik am Klavier - Sehnsucht nach Wien - Spotlight an: Schubert!"


Johann Sebastian Bach
Toccata c-Moll BWV 911


Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate Nr. 11 A-Dur KV 331
I. Andante grazioso
II. Menuetto
III. Alla Turca


Franz Liszt
Aus: Lieder von Franz Schubert S. 558
3. Du bist die Ruh'


- Pause -


Franz Schubert
Klaviersonate Nr. 7 (posth.) Es-Dur D 568 op. 122
I. Allegro moderato
II. Andante molto
III. Menuett. Allegretto
IV. Allegro moderato


Matsuri Yoshida
Die japanisch-stämmige Pianistin Matsuri Yoshida wurde 1996 in Aichi geboren und studiert Master of Music Klavier-Solo bei Prof. Gesa Lücker an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Zuvor schloss sie ihren Bachelor an der Hochschule für Musik und bildende Künste der Aichi Präfektur ab. Während ihres Studiums wurde sie u. a. mit folgenden Preisen ausgezeichnet: Dem 1. Preis beim Steinway & Sons Förderpreis (Düsseldorf, 2022), dem 2. Preis beim Karl Robert Kreiten Klavierwettbewerb (Köln, 2021), dem 1. Preis beim 3. internationalen Moskau Musik Online-Wettbewerb (Moskau, 2021), sowie dem 1. Preis beim 5. J. S. Bach- Klavierwettbewerb in Japan (Tokio, 2015). Zusätzlich nahm sie an einer Vielzahl von internationalen Meisterkursen teil. Ihre Konzerttätigkeit umfasst Auftritte in ihrer Heimat Japan und in Europa. Darunter spielte sie bei der Konzertreihe "Klassische Musik im Kranhaus" in Köln, beim Kammermusikkonzert des Orchesterzentrums in Dortmund, beim Master Orchestra Festival 2022 in Italien u. v. w. Sie war 2020 Stipendiatin der Kanematsu-Nobuko Foundation in Japan.

"Weltklassik am Klavier - Sehnsucht nach Wien - Spotlight an: Schubert!"
Was kommt Ihnen als erstes in den Sinn, wenn Sie an Wien denken? Sachertorte? Kaiserin Sissi? Wiener Kaffeehaus? Wien ist eine besondere Stadt, auch für die klassische Musikgeschichte. Zahlreiche Komponisten haben hier gelebt und gewirkt.
Im Zentrum dieses Konzertes stehen die Werke des gebürtigen Wieners Franz Schubert. Seine selten aufgeführte, aber wunderschöne Klaviersonate op. 568 steht auf dem Programm und auch einige seiner schönen Lieder in einer Bearbeitung von Franz Liszt.
Darüber hinaus wird die berühmte Sonate Nr. 11 A-Dur KV 331 von W. A. Mozart zu hören sein, der auch lange Zeit in Wien tätig war, und die Toccata in c-Moll von J. S. Bach, dessen Werke eine wichtige Grundlage für die spätere Musikgeschichte waren.
Haben Sie Lust eine musikalische Zeitreise nach Wien zu unternehmen?

>> Jetzt reservieren!