Programm


© Bilder: Michail Blatow

 Abendprogramm (PDF)Programm

 Flyer (PDF)Flyer

 Plakat (JPG)Plakat

 Plakat (PDF)Plakat





<< Zurück zur Übersicht
Sonntag, den 07.04.2024 um 17:00 Uhr in Gehrden
"Weltklassik am Klavier - Schuberts Romantik und spanische Avantgarde!"
Rubén Russo
Schubert, Liszt, Ravel und Albeniz


"Weltklassik am Klavier - Schuberts Romantik und spanische Avantgarde!"


Franz Schubert
Wanderer-Fantasie C-Dur D 760 op. 15


Franz Liszt
Aus: Winterreise S. 561
1. Gute Nacht


- Pause -


Franz Liszt
Aus: Grandes études S. 137
1. Presto - Preludio

2. Molto vivace


Maurice Ravel
Miroirs M. 43
1. Noctuelles
2. Oiseaux tristes
3. Une barque sur l'océan
4. Alborada del gracioso
5. La vallée des cloches


Isaac Albeniz
Iberia - Erstes Heft
1. Evocation
2. El Puerto
3. Fête-Dieu à Séville


Rubén Russo
Geboren am 22. Juni 1997 in Madrid. Im Alter von sechs Jahren begann Rubén Russo das Studium des Klaviers an der Musikschule "Pinzón". Bereits 2006-2013 besuchte er die Musikhochschule "Federico Moreno Torroba" in Madrid, um anschließend (2013-2015) die Musikhochschule "Alfonso X el Sabio" in Madrid abzuschließen. Begleitet wurde dies von Prof. Iván Cítera. Derzeit studiert er an der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf und am Konservatorium L.V. Beethoven in den Niederlanden unter der Leitung von Professor Gabrielle Leporatti (Italien). 2020 schloss er an der "Akademie Rubinstein" in Düsseldorf bei Prof. Olga Monakh den Bachelor ab. Rubén Russo nahm erfolgreich an diversen Wettbewerben teil: Erster Preis beim 47. Wettbewerb Junge Pianisten aus Katalonien, Villafranca del Penedés in Barcelona, Spanien. Erster Preis und Goldmedaille beim Premier Music Internationational Competition 2021 in Budapest, Ungarn. Er gewann auch den ersten Preis und und die Goldmedaille für besondere Künslter beim Golden Arts Contest in Valencia, Spanien im Dezember 2021 uvm....



"Weltklassik am Klavier - Schuberts Romantik und spanische Avantgarde!"
"Ausgehend von der Figur des ungarischen Komponisten F. Liszt werden die Anfänge der Romantik und ihre Umwandlung in zwei klar voneinander abgegrenzte Wege, die künstlerische Avantgarde und den Nationalismus, die Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts begannen, dargestellt.
Wir beginnen das Konzert mit der Fantasie "Der Wanderer" von Schubert, einem der ersten Romantiker. Das Thema der Fantasie ist ein immer wiederkehrendes Thema in der Romantik: der wandernde Reisende ohne Heimat. Es zeiht sich durch die gesamten Werke der Romantik.
Mit der Hand von Liszt und seiner Bearbeitung von Schuberts "Winterreise" für Klavier solo und den transzendentalen Studien des ungarischen Komponisten knüpfe ich dann an den nächsten Teil des Konzerts an. Miroirs repräsentiert die Avantgarde und Albéniz die nationalistische Strömung."
Rubén Russo

>> Jetzt reservieren!